» english
 
Meine Zeit wird kommen
Gustav Mahler in den Erinnerungen von Natalie Bauer-Lechner
ein Film von Beate Thalberg

Tellux Film, Wien
2010
meine zeit wird kommen 1meine zeit wird kommen 2meine zeit wird kommen 3meine zeit wird kommen 4meine zeit wird kommen 5
photos: leitgeb
Basierend auf den Tagebüchern der engsten Vertrauten des Komponisten, der Bratschistin Natalie Bauer-Lechner, beschreibt der Film Mahlers Leben und seinen beruflichen Aufstieg bis zu seiner Heirat mit Alma Schindler.
Der Film besteht fast durchgehend aus Spielszenen. Beate Thalberg: »Es wird gerannt, geradelt, geschwommen und gestürzt. Es wird geflüstert, geschrien, gelogen, gelacht. Ich wollte echte Menschen, keine Abziehbilder der Geschichte.« Burg- und Filmschauspielerin Petra Morzé (»Antares«) und der Theater- und Filmliebling Robert Ritter sind in den Hauptrollen zu sehen.

meine zeit wird kommen, ausstattung: johannes leitgeb
»Es gibt auch in unseren oberflächlichen Zeiten feinfühlig gemachte Filmdokumentationen, die Wissen vermitteln, ohne zu schulmeistern, die aber auch ohne die heute mehrheitlich unvermeidlichen Brutalitäten und Schwarz-Weiß-Zeichnungen auskommen. Auf Gustav Mahlers Spuren wanderte Beate Thalberg. Sie entdeckte unveröffentlichte Tagebücher von Mahlers Muse, der Bratschistin Natalie Bauer-Lechner, die uns den Menschen Mahler nahebringen.«
(Die Presse)

meine zeit wird kommen, ausstattung: johannes leitgeb
Dreh am Attersee

meine zeit wird kommen, ausstattung: johannes leitgeb
Für eine Fahrradszene im Regen wurde der Campingbus meines Vaters zum Action-Fahrzeug umgebaut.

meine zeit wird kommen, ausstattung: johannes leitgeb

meine zeit wird kommen, ausstattung: johannes leitgeb
Dreharbeiten im Reinhardt Seminar
»Es hat mir viel Freude bereitet mit so einem künstlerischen Team zu arbeiten.«
« zurück nach oben